Erfolgreiche Landesjugendeinzelmeisterschaften 2018

Die Landesjugendeinzelmeisterschaften 2018 waren für die Segeberger Jugendlichen sehr erfolgreich. Insbesondere die Ältesten (U18) und die Jüngsten (U10 und U12) überzeugten mit ihren Leistungen und Ergebnissen.Beginnen wir mit der Meisterklasse: hier hätte eigentlich Friedrich spielen sollen, der aber krankheitsbedingt kurzfristig ausfiel. Also in diesem Jahr leider kein Meisterklassenspieler aus Segeberg bei der LJEM dabei. In der U18 siegte souverän der Favorit aus Lübeck Martin Kololli (U18w: Nazik Yeremyan, Flensburger SK). In der U16 ging der Sieg ebenfalls nach Lübeck: Tom Linus Bosselmann konnte sich hier im Endspurt gegen seinen Vereinskameraden durchsetzen (U16 w: Alexandra Mundt, Lübecker SV). In der U14 konnte sich der Favorit nicht durchsetzen und so ging hier der Titel an Jalel Silini ebenfalls vom Lübecker SV (U14 w: Alva Glinzer, Lübecker SV). Herzlichen Glückwunsch an die Landesmeister.

Bei den Vormeistern U14- U18 spielten 6 der 9 Segeberger Jugendlichen mit, 4 davon in der U18. In der U18 gab es von den vier Segebergern sehr gute Ergebnisse: Jan-Luca konnte sich vor Samir den Sieg sichern und Tönjes verpasste Platz 3 um nur einen halben Buchholzpunkt. Auch Finn spielte ein sehr gutes Turnier und verdarb sich nur durch die Niederlage in der letzten Runde eine Platzierung im oberen Drittel.

In der U16 Vormeister sammelten Samuel und Jelte ordentlich Punkte ein, wobei sicherlich der einen oder andere Punkt mehr möglich war.

In der U14 Vormeister war in diesem Jahr leider kein Segeberger am Start.

In der U12 war mit Elias nur ein Segeberger am Start. Elias spielte das ganze Turnier immer im oberen Drittel mit und erreichte mit 7 aus 11 und Platz 9 ein sehr gutes Ergebnis.

In der U10 spielten Judith und Benni mit. Judith kam etwas holprig ins Turnier erreichte mit 5 aus 11 am Ende aber eine gute Mittelfeldplatzierung. Ein herausragendes Turnier spielte hingegen Benni. Er war immer im oberen Spitzenfeld vertreten und hat unter anderem auch gegen die vier Erstplatzierten spielen müssen. Am Ende sicherte er sich mit sehr guten 7 aus 11 (gegen sehr starke Gegnerschaft) Platz 6 und schrammte nur einen halben Punkt an einem Qualifikationsplatz für die Deutschen Meisterschaften vorbei.

Ein Herzliches Danke Schöne in diesem Rahmen auch an die beiden Segeberger Betreuer Patrick Henschen und Yannic Fleischmann, die die neun Segeberger Teilnehmer die Woche über betreut haben!

Dieser Beitrag wurde unter Jugend abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Please leave these two fields as-is:

Protected by Invisible Defender. Showed 403 to 84.169 bad guys.